Thriller Ride Miami Bayside

alles über den Rest der Welt
all abroad the rest of the world

Moderator: Offshoreonly ORGA

Antworten
Benutzeravatar
sonic 220
Kapitän zur See
Kapitän zur See
Beiträge: 1174
Registriert: Di. 06.12.2005, 16:59
Wohnort: harthausen
Kontaktdaten:

Thriller Ride Miami Bayside

Beitrag von sonic 220 » So. 25.03.2007, 00:56

"die amis sind doof, die lassen mich nicht mit boot fahr'n" mit diesen worten kam mir klaus entgegen als ich vom teilekaufen zurückgekommen bin.
klaus und alex waren am donnertag auf der boatshow am vorführhafen. es war klar, klaus wäre gerne auf fast jedes boot gesprungen und hätte eine runde mitgedreht. so schnell geht's allerdings nicht - das wußten wir.

nun hat er geschmollt. :cry:

aber es konnte geholfen werden :idea:
ab in die bayside und ........ da war sie, die "put a big smile on the face medicin"
THRILLER :!:
ein 55 fuß cat mit 2 x 500 ps turbodiesel und arnesons ( so erzählten es die skipper, 2 x 440 steht auf der thriller webside )
es ging bayside raus und dann fing die tour an:
wir wurden mit jako's thriller begüßt, es folgte ein wellcome und die saftey instructions. danach gings in schneller gleitfahrt richtung star island. um star island folgte die famous livings tour, wir bekamen die villen von stars und superreichen gezeigt. es waren außerdem einige film locations dabei. die scarface villa, bad boys II, cocoon, die sind mir noch im gedächtnis, sowie die häuser von gloria estefan, madonna, sylvester stalone und und und.
ich hatte schon befürchtet, daß der thriller ride als hafentour endet - aber weit gefehlt. :P
danach ging es an fisher island vorbei raus - offshore.
und zwar richtig weit und lang. wir fuhren richtung south beach, am art deco destrict vorbei und weiter weiter weiter.
dann raus auf den atlantic. :P :P :P
in weiter ferne fuhr eine etwas größere flybridge und unser skipper hielt drauf zu - geil - wellen.
wir kamen immer näher - und die fly wurde immer größer :shock:
das ding wird so um die 120 füß gehabt haben, war wohl heftig motorisiert und machte richtig groooooße wellen :!:
jiiiiiiepppppiiiiiiii - das war geil.
obwohl wir mit ca. 45 meilen nicht sooooo schnell waren hat es ein riesen spaß gemacht. der roostertail war außerdem gewalltig. 8)
nach knappen anderthalb stunden waren wir wieder an der bayside.
und klaus war auch wieder glücklich und zufrieden. er hatte dieses gewisse grinsen im gesicht, da wir wohl alle kennen. :wink:
das sollte sich in den nächsten tagen noch verstärken. ist allerdings eine andere story.
ach ja - und er hatte die amis wieder lieb :) , der jack

übrigens: hat der spaß 25 bucker pro nase gekostet. wir können jedem nur empfehlen da mal mitzufahren wenn er grad in der nähe ist. :wink:


teecee-o-six

live is nice with a boat
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Törnberichte Ausland
cruise reports from abroad“