Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Hier könnt ihr über eure in Angriff genommenen
Projekte
berichten und alle auf dem Laufenden halten.

Moderator: Offshoreonly ORGA

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » So. 18.03.2012, 21:59

Hi Frank,

hat sich erledigt, habe heute Nachmittag das Richtige bekommen. Diolenwatte ohne Stoff (Steppung etc.). Trotzdem nochmals vielen Dank für dein Angebot :P

So...morgen werde ich erst einmal die alte, mega unsauber geschnittene "Trägerplatte" der Spitzabdeckung herausnehmen. Neu anfertigen und das Spitz einmal neu mit einer Epoxidharzschicht verwöhnen. Dann wird der Behälter für die Ankerkette nochmals vermessen, angepasst und eingesetzt.

Für den "Ankerkasten" habe ich mich für Bootssperrholz entschieden. Mit 2 Lagen Glasfasermatte und Epoxidharz verstärken, mit Gummimatten auslegen (geräuschdämmend wegen dem Kettengeräusch).

Grüße
Kalle
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Checkmate-Team
Träger des DEUTSCHEN GROSS KREUZES
Träger des DEUTSCHEN GROSS KREUZES
Beiträge: 4683
Registriert: So. 04.07.2004, 15:44
Wohnort: Illingen-Wustweiler

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Checkmate-Team » Mo. 19.03.2012, 05:11

was ist den das für ein ding in der kabine, der arbeitskühlschrank. :smilie08_X067
Bootscenter Michael Wüst - Am Mainufer 18 - 65462 Gustavsburg

www.mw-wuest.de

Winterlager,Mercruiserersatzteile,Mercruiser Diagnostic,Sonderumbauten und Aufbereitung,Service,Handel, Mobilerservice,

info@mw.wuest.de
Tel: 0171 622 91 60

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Mo. 19.03.2012, 13:22

:shock: ...

der Luftraumentfeuchter...hab geschwitzt wie ein Schw*** die Ansammlung ist nur von mir... 8)

Gruß
Kalle

Benutzeravatar
Meister
Korvetten Kapitän
Korvetten Kapitän
Beiträge: 733
Registriert: Fr. 28.07.2006, 14:19
Wohnort: Berlin bei Spandau
Kontaktdaten:

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Meister » Di. 20.03.2012, 08:55

Also 1cm Schaum (RG 27/45) ziehst Du fast auf Null !! Wir nehmen auch häufig Diolenwatte für die Seitenverkkleidungen. Da wo das K-Leder vollflächig aufgeklebt werden muß ist Schaum erforderlich. Achte bitte auf die Temperatutbeständigkeitdes Klebers. "Normaler" Sprühleber kann sich schon bei 60 Grad lösen :( Ich nehme immer Marinekleber mit hoher Temperaturbetändigkeit. 8)
"Wir brauchen keinen Alkohol um lustig zu sein, aber heute gehn wir auf Nummer sicher"
+Ehrenmitglied Team Nord+

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Di. 20.03.2012, 17:57

Hallo,

besten Dank für deinen Tipp.

Ja ich habe mir vom Wassersportkatalog den passenden "marinierten" Kleber geholt. Mittlerweile habe ich auch Diolenwatte bekommen, morgen gehts dann endlich weiter. Heute war die Elektrik in der Schlupfkajüte dran. Elektrik aussen, mahe ich erst kommendes Jahre, alles nach und nach.

Ich werde die seitlichen Trennwände und die Spitzabdeckung mit der Watte beziehen und dann mit dem Kunstleder bespannen und tackern. Bin gespannt wie das morgen wird. Dabei werde ich auch die Tür-Bespannung erneuern, da sie ja durch den Trittschall dieses Wellenmuster bekommen hat.

Grüße
Kalle

Benutzeravatar
Meister
Korvetten Kapitän
Korvetten Kapitän
Beiträge: 733
Registriert: Fr. 28.07.2006, 14:19
Wohnort: Berlin bei Spandau
Kontaktdaten:

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Meister » Di. 20.03.2012, 18:09

Sorry hatte ich vergessen: Nimm bitte Edelstahlklammern. Die normalen gammeln Dir in 2 Jahren weg, bzw. ich hab schon Boote mit Rostschlieren gesehen, die aus den Polstern kamen. 8)
"Wir brauchen keinen Alkohol um lustig zu sein, aber heute gehn wir auf Nummer sicher"
+Ehrenmitglied Team Nord+

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Di. 20.03.2012, 20:28

Hi Berliner... :) ...

jepp, schon gekauft...aber irre teuer :smilie08_X082 .

Trotzdem Danke. :smilie08_X089

Grüße von der Elbe und bald in Potsdam.

Kalle

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Mi. 21.03.2012, 13:32

Spitzabdeckung ist schon mal fertig, morgen dann die Trennwände
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Do. 22.03.2012, 19:54

Hallo ,

heute alles fertig bezogen.

Doch ich brauche ein paar Ratschläge für die nächsten Schritte. Es soll der Himmel nun beklebt werden. Es war vorher eine Art Stoff der aufgrund der Breite und Länge in der Mitte (Längsnaht mittig) zusammengenäht wurde. Wie soll ich nun verfahren?
Ich möchte folgendes nutzen. Kunstleder mit Filzrücken, extra für Decken und Wandverkleidungen geeignet. Doch auch hier stellt sich mir die Frage...soll ich es aufgrund der Breite/Länge in der Mitte zusammennähen/tackern? Ich denke mal das ist die beste Lösung sonst habe ich eine Art Stoßkante in der Mitte im Himmel, falls ich es wie beim Tapezieren Stoß auf Stoß legen würde.

Zudem...wie sollte ich dann vorgehen ohne das mir das beim Bekleben gleich wieder aufm Kopp fällt?!? Hab mir schon überlegt diese Wischteleskopstangen zu holen, wo man in der Mitte drauf tritt damit es zusammenklappt um den Lappen ab zu nehmen...die könnte ich ja stufenlos in der Höhe mit ausgeklappten "Flügeln" an den Himmel drücken.
Bin für jeden Denkanstoß dankbar.

Grüße Kalle
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Do. 22.03.2012, 19:54

...Vorschläge...?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Meister
Korvetten Kapitän
Korvetten Kapitän
Beiträge: 733
Registriert: Fr. 28.07.2006, 14:19
Wohnort: Berlin bei Spandau
Kontaktdaten:

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Meister » Fr. 23.03.2012, 09:05

Zusammennähen und dann mit Kontaktkleber aufkleben. Von der Mitte nach Außen arbeiten. Über die Naht kann man auch eine bezogene Leiste kleben. Tackern wird nicht klappen, weil Du sonst durchs Gelcoat schießt. 8)
"Wir brauchen keinen Alkohol um lustig zu sein, aber heute gehn wir auf Nummer sicher"
+Ehrenmitglied Team Nord+

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Fr. 23.03.2012, 16:38

Danke Meister,

also doch nähen. Was hälst du von den "Wischteleskopstangen" die ich erwähnte?
Ist es nötig den Himmel noch zu "stützen"? Ich habe keine Ahnung wie der Kleber am Himmel das "Gewicht" hält.

JA das mit dem tackern meinte ich auch eher so, dass ich den Himmel auf der Werkbank getackert hätte und dann an die Decke kleben. Aber du sagtest ja schon nähen.
Ok...dann lass ich mich mal überraschen.

Grüße
Kalle

Benutzeravatar
Meister
Korvetten Kapitän
Korvetten Kapitän
Beiträge: 733
Registriert: Fr. 28.07.2006, 14:19
Wohnort: Berlin bei Spandau
Kontaktdaten:

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Meister » Fr. 23.03.2012, 17:23

Wenn der Kleber abgelüftet hat, hält dar Himmer auch. Na klar kannste auch einen Wischmopp etc. zum andrücken nehmen. Ich spritze den Kleber immer mit der Pistole auf, kurz ablüften lassen, andrücken fertig :D Du kannst ja auch Teilflächen machen und nicht alles auf einmal. :smileys1
"Wir brauchen keinen Alkohol um lustig zu sein, aber heute gehn wir auf Nummer sicher"
+Ehrenmitglied Team Nord+

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Fr. 23.03.2012, 18:25

Hallo Meister,

okay danke dir. Ich werd das dann mal probieren. Mitte/Ende kommende Woche gehts dann los, nun erst nochmal bissel Elektrik.

Schönes Wochenende.

Grüße
Kalle

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Sa. 24.03.2012, 22:04

Hallo,

hat eventuell noch jemand eine Idee, welchen Bootsteppich ich alternativ zu den teueren aus dem Marine-Bereich verwenden kann (innen) ?

Also preiswert soll hier um Himmels Willen nicht schlecht sein, es soll schon den Gegebenheiten im Boot aber auf dem Wasser trotzen.

Grüße
Kalle

Benutzeravatar
Meister
Korvetten Kapitän
Korvetten Kapitän
Beiträge: 733
Registriert: Fr. 28.07.2006, 14:19
Wohnort: Berlin bei Spandau
Kontaktdaten:

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Meister » Mo. 26.03.2012, 08:00

Also ich verkaufe immer Vorwerk. Der Boden ist atmungsaktiv und lässt sich gut um die Ecken und Kanten kleben. Hat einen weichen Rücken der auch Klettfähig ist. 8) Die Teppichfasern lassen sich sehr gut reinigen.
"Wir brauchen keinen Alkohol um lustig zu sein, aber heute gehn wir auf Nummer sicher"
+Ehrenmitglied Team Nord+

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Mo. 26.03.2012, 13:02

Hallo Meister,

du verkaufst es?

Also hast du eventuell Muster da oder eine Homepage wo ich mir das mal ansehen kann? (Farben/Muster/Struktur/Rücken).

Welche Rollenbreite habt ihr denn und zu welchem Preis geht der m² raus?

Viele Grüße
Kalle

Benutzeravatar
Meister
Korvetten Kapitän
Korvetten Kapitän
Beiträge: 733
Registriert: Fr. 28.07.2006, 14:19
Wohnort: Berlin bei Spandau
Kontaktdaten:

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Meister » Mo. 26.03.2012, 13:19

http://www.vorwerk-teppich.de/de/index.opl Viola und Allegro sind bei Booten sehr beliebt. Du bekommst das bei jedem guten Raumi oder Bodenfachbetrieb. SDas schöne ist das Vorwerk Böden auch im Raummaß d.h.: Zuschnitt geliefert werden. Das ist etwas teurer pro/m² aber Du hast keinen Verschnitt liegen. Allegro liegt bei 34,30 in 4 oder 5m Breite Raummaß bei: 42,90 €/m² . Viola im Glattschnitt (4 bzw. 5m) 57,20 bzw. 71,50 €/m².
Ich würde niemals diesen Filzrückenmist verlegen da dort zuviel Feutigkeit drin "gespeichert" wird. Ich hoffe konnte Dir helfen. 8)
"Wir brauchen keinen Alkohol um lustig zu sein, aber heute gehn wir auf Nummer sicher"
+Ehrenmitglied Team Nord+

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Di. 27.03.2012, 17:30

Hallo Meister,

besten Dank für den Tipp...aber auahaua...der Preis ist auch heftig..
Klar wer Quali haben will muss auch bereit sein zu zahlen aber dennoch ist das ne ganz schöne "Hausnummer".

Naja...ich muss mal drüber schlafen.

Grüße
Kalle

baja22
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 63
Registriert: Mi. 02.03.2011, 20:16

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von baja22 » Di. 27.03.2012, 20:34

hab bei mir einen normalen Teppich ( Velours am besten ) mit Zweitrücken genommen. Ist vom Rücken her dünner wie der Vorwerk, kann sich nicht groß vollsaugen und beim wechsel geht er einigermaßen gut raus, was beim Vlies oder Vorwerkrücken nicht grad der Fall ist, vorrausgesetzt du hast ihn mit Kontaktkleber reingeklebt. Der letzte war genauso und ich hatte ihn nun 7 Jahre ohne Probleme drinnen, Boot ist allerdings seit Herbst weg, aber ich denke der neue Besitzer läßt ihn drin sah noch tadellos aus.

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Di. 27.03.2012, 20:41

Danke dir...

ich werd mal drüber schlafen und mich morgen dann mal umsehen was es so gibt...dann die Preise vergleichen und dann abwägen, mal sehen was am Ende herauskommt.

Dank euch beiden.
Grüße
Kalle

Benutzeravatar
Meister
Korvetten Kapitän
Korvetten Kapitän
Beiträge: 733
Registriert: Fr. 28.07.2006, 14:19
Wohnort: Berlin bei Spandau
Kontaktdaten:

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Meister » Mi. 28.03.2012, 08:03

baja22 hat geschrieben: ...Ist vom Rücken her dünner wie der Vorwerk,
Vorwerk ist schon der dünnste. Aber na klar kannst Du auch einnen billigen Teppich nehmen. Zwietrücken geht natürlich auch, aber nicht alle sind diffusionsoffen :!: Auf dem Boden kann man den Teppich auch mit Verlegegitter vekleben. An den Wänden bleibt leider nur Kontakt oder Einseitkleber. Du mußt Dir das Teppichmuster (Deiner Wahl) vor den Mund halten und da durch atmen können. Dann ist er geeignet :!: Bedenke jedoch bitte das ein billiger Teppich sich nicht so gut reinigen/waschen lässt, da meistens mit billigen Bauschgarnen gearbeitet wird. Viel Spaß beim aussuchen.
P.S. Du kannst mal bei http://www.toucan-t.de/language=de/prod ... 4/loop-cut die Cut Oualitäten ankucken. Da gibt es witzige Muster.
P.S. Wie Baja 22 gesagt hat : Nimm auf jeden Fall Velours und keinen Schlingenware= da geht der Dreck nicht mehr raus. :!:
"Wir brauchen keinen Alkohol um lustig zu sein, aber heute gehn wir auf Nummer sicher"
+Ehrenmitglied Team Nord+

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Fr. 30.03.2012, 15:53

Hallo Meister,

ich war heute beim "Teppichfritzen". Nun habe ich sogar eine Auswahl an Vorwerk Teppichen gesehen. Einer war dabei, der mir vom Preis her und auch von der Farbe sehr gefallen hat.

Deine Vorschläge sind sicher super aber für meinen Geldbeutel ganz schön heftig. Nun zu dem was ich gefunden habe, in der Hoffnung ich kann es nehmen.

Es ist der BINGO von Vorwerk. Preisauszeichnung kannst du auf dem Foto sehen. Es ist ein Velourteppich und besteht zu 100 % aus Polyamid. Ich habe ihn vor meinen Mund gehalten und ich kann durchatmen. Er hat einen 3-4mm starken Vließrücken (also keinen harten Zweitrücken im Rechteckmuster).

Kann ich den nehmen? Gibt es ein Problem bezüglich des Vließrückens? Durch das "Durchatmen" dürfte ja ein Durchlüften/Trocknen bei Nässe gewährleistet sein oder?

PS: das Einzige um was ich mir jetzt noch Gedanken mache ist...im Boot herrschen die Farben rot und weiß. Rot sind Armaturen/Leder und weiß das Boot sowie die Sitzgarnitur. Nun überlege ich ob ich den Ton in der Kajüte fortsetzen soll (also roten Teppich) oder ob ich ein helles Beige legen soll....jedoch kommt das Beige nirgends im Boot vor, vielleicht zu schmutzanfällig, evtl. ist der "Bruch" von der Sicht des roten Teppichs in der Plicht zu dem beigen Teppichs in der Schlupfkajüte zu extrem....

Vorschläge?

Grüße
Kalle
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

baja22
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 63
Registriert: Mi. 02.03.2011, 20:16

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von baja22 » Fr. 30.03.2012, 16:17

Aber kleb ihn nicht mit Pattex sonst wirds heftig beim rausmachen.

Aletheia
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 62
Registriert: Di. 20.12.2011, 10:05

Re: Restauration 88er Baja 226 Fragen über Fragen

Beitrag von Aletheia » Fr. 30.03.2012, 17:54

Hallo Baja 22

ich habe vor ihn entweder nur mit Klettband zu befestigen (und ggf. nur an wenigen Stellen zur Sicherheit mit Kleber zu stabilisieren). Den Kleber habe ich von Compass. Kein Pattex sondern ein Kleber der extra für Wandbefestigungen (Teppich/Kunstleder) hergestellt ist, zu dem geruchsneutral.

Grüße Kalle

Antworten