Der Bericht von 2003

Diskussionsplattform übers Poker Run 2003

discussion basis for the Poker Run 2003

Moderator: Offshoreonly ORGA

Antworten
Highlight
Flottillen Admiral
Flottillen Admiral
Beiträge: 1411
Registriert: So. 04.07.2004, 16:54

Der Bericht von 2003

Beitrag von Highlight » Mo. 05.07.2004, 08:36

Poker-Run an Pfingsten
Hallo Frank, hier mein persönlicher Tagesbericht vom Poker-Run am Rhein :


Samstag: 8.30 Treffen von 5 Teilnehmern an der Eisporthalle Aschaffenburg alle waren pünktlich und
bis auf meine gerade in dem Moment kaputtgehende Videokamera, keine besonderen Vorkommnisse !!!

Eintreffen in Neuwied gegen 10.00 Uhr Fahrt verlief problemlos !!!

So jetzt abschnallen und rein ins kühle Nass, zwei waren schon drin. Bis auf die flache Slipstelle und ein kleines Problem eines anderen Bootsfahrers, der sein Boot so gut poliert hat, dass es schon vor dem Wasser vom Trailer gesprungen ist

Bei uns lief alles glatt und sehr professionell wie, sich das gehört !!!

So, jetzt Autos und Trailer parken und ab zum Mittagessen. Während wir bei brütender Hitze mit Blick auf den Rhein so da sitzen, kommt plötzlich ein Flugzeug (dachte ich), stellte sich dann als Formula heraus !!! Man, hatte die einen Sound !!!

Die Hustler ist in der Zwischenzeit auch eingetroffen !!! Abfahrt auf 14.00 Uhr verschoben. Egal sind ja alle recht schnell !!!

Recht Schnell ??? Dachte ich !!! Aber mit meinen 55 Meilen ist auf dem Rhein mit diesem Wellengang nicht zu denken, knapp 30 waren drin. Dafür bekam man tolle Sprünge und ab und zu etwas Wasser ins Gesicht, doch das war bei der Hitze recht angenehm !!! Leider habe ich nicht mitgezählt, wie oft ich meine Schraube gehört habe. Während andere locker eine Furche durchs Wasser zogen, war jede Welle mir !!! Und als Schlusslicht war ich natürlich Wellenschlucker ! EGAL, weiter und Gas !!!

Wenn man eine Frau an Bord hat, dann muss man sich ständig anhören : Ohhhh kuck mal da die Burg .....und die schönen Weinberge......und die schönen Häuser ......ich habe nur Wellen gesehen und darauf geachtet nicht mit der Nase in eine einzutauchen.

Wie schön die Landschaft ist habe ich erst auf der gemächlichen Rückfahrt gesehen.

So, nun zum Poker: erste Übergabestelle, ich in voller Erwartung: flotte Bikinimädels bei der Übergabe der Karten beobachten zu können !!! Smile .......nix war´s, da stand der Michael W. mit einer, ich muss zugeben genialen selbstgebastelten Zange und reichte uns die Karten. Naja mit diesem Astralkörper kann er bei jeder barbusigen Blondine mithalten. (Hä Hä !)

Endlich nach ca. 100 km Fluss und vielen Sprüngen und noch mehr Wellen, Ankunft im Schiersteiner Hafen. Liegeplatz suchen, nach mehr oder weniger - hin und her - endlich der Platz mit Steckdose, dank langer Kabeltrommeln kein Problem!!!

Jetzt erst mal frisch machen und Teilnehmer und Boote beschnuppern, aber eigentlich waren nur die Grossen richtig Interessant. Während die einen froh waren, dass die Kühlbox läuft schmeißen andere locker-lässig ihre Klimaanlage an, um besser schlafen zu können. (na ja bei drei Motoren ist das wohl nötig!!!)

So jetzt endlich zum Essen und der damit verbundenen Siegerehrung !!! Kurz gesagt nicht die „Schnellsten“ hatten´s sondern die „Meisten“ und die hatte Stefan K. nämlich 57 Punkte.
Da es nur einen ersten Platz gab, viel die Ehrung leider etwas nüchtern aus, wie sagte einer der Teilnehmer:“...wir setzen einfach das Startgeld auf 100€, dann hätte er im Falle des Gewinnens wenigstens die Spritkosten raus...“!!!??? KLAR bei drei Motoren !!! Ich bin auch dafür ,wenn nämlich ich gewinne, fahre ich davon eine ganze Saison und für den Liegeplatz reicht es auch noch!!!

Nachdem Essen, hieß es dann Gruppenbildung......Smirnoff und ähnliches Aloholzeuch vernichten......dann abgeschlagen in die Koje und schlafen.
ENDE des eigentlichen POKER – Run´s !!!

Aber es galt ja noch zwei Tage zu verbringen!!! Fasse mich etwas kürzer !!!

SONNTAG: Aufstehen Frühstücken war übrigens toll vorbereitet (Kompliment an das Clubrestaurant) es gab fast alles was das Herz begehrt !!!
Aufbruch zum Tanken und später zur Mariannenaue ......oder doch nicht ???
Während der eine Teil noch genügend Sprit hatte, um nach Oppenheim zum Tanken zu fahren wartete der Rest in einer langen Schlange um an den begehrten Stoff zu kommen. Ich, der letzte im Feld nach einer Stunde endlich Rüssel rein..... doch nach 35 Litern nix mehr - Tanke leer !!! Vielleicht hätte ich doch vor diesen drei Motoren tanken sollen ???

Ok, also auf nach Oppenheim in der Hoffnung das es reicht und endlich nach weiteren 1,5 Stunden und zuschauen müssen, wie WE-Skipper in Unerfahrenheit sterben und Ihre Boote verrammeln, wieder voller Tank.
Nun los Richtung Mariannenaue .....doch was ist das ??? Schwarze dicke Wolken am Himmel, den Regen konnte man förmlich riechen....na denn rein in den Ginnsheimer Hafen, übrigens DANKE das ihr auf mich gewartet habt Sascha und Michael inkl. Begleitung war echt nett !!!

Wie gesagt, rein in den Hafen abdecken und vorm Sturm schnell in ein Hotel flüchten. Erster Regen weg, Plane runter doch nun......kommt da noch was ??? Und ob!!! Ein zweites Gewitter, also wieder drauf die Plane und rein bei Michael, mal schnell James Bond auf DVD reinziehen. Aber jetzt ist Schluss, Plane runter und Vollgas Richtung Hafen Schierstein ....nix mehr Mariannenaue - Schnauze voll! Rein in die Box! Plane zu! Regen Nummer drei !!!

Zum Abendessen bei aufgehender Abendsonne rein in die Pachanga, ans andere Ufer fahren und den Dicken raushängen lassen !!! ........wie die Großen eben hihi !!!

Zwischen Pizza und Esspresso drei Mann rein in die Pachanga!!! Start der Abschleppaktion wegen des defekten Anlassers von Stefan B.!!! Rein in die Box Pachanga-Motor aus..... Boot anhängen....Pachanga-Motor starten ....???.....ratter ratter .....??? Batterien leer !!! OK rein in die Mariah, 2ter Versuch alles läuft glatt.
Stefans Boot an die Slipstelle geschleppt - Operation gelungen!!!
Leichtes Gelächter wegen der leeren Batterien...irgendwas muss immer sein !!!

Alle Man(n),Frauen auch abgeholt und rüber in den Hafen, die Reste Smirnoff und Jackie vernichten !!!

MONTAG wieder geniales Frühstück und nun endlich in die Mariannenaue legen und den Hintern in die Sonne strecken. Siehe Fotos !!!
14.00 Uhr Rückfahrt nach Neuwied mit einigen Pausen und kleinem Abstecher in die Mosel.

Einen hab ich noch !!!

Liegen alle in einem Nebenarm (unwissentlich) nah am Fahrwasser.......und da kam ....SIE.....ein typischer Hausdrachen..........weiblich .......am Steuer......hintendran auf Wasserski........der Ehemann.......
Während die einen, in der Koje die Liegequalität testen, zeigt mir dieser Hausdrachen mal eben den Vogel.......währenddessen fällt Ihr Ehemann ins Wasser...... Frau merkt nicht, dass Sie Ihn verloren hat ......Frau am Steuer eben ....... Zeit endlich mal meine Stimmbänder zu belasten und mal kräftig zu brüllen (schön war´s) ........

......und was macht ein anständiger Ehemann, der dann von seinem Besen abgeholt wird ?????

.......ER ENTSCHULDIGT SICH FÜR SEINE FRAU ........!!!!???? GUT SO !!!

Abschließend sei geschrieben,

SCHÖN WAR´S!!!

FREUEN UNS AUF NÄCHSTES JAHR UND HELFEN GERNE MIT BEI DER ORGANISATION !!!

LIEB GRÜßE
Highlight
Björn K.

Rampage
Träger des DEUTSCHEN GROSS KREUZES
Träger des DEUTSCHEN GROSS KREUZES
Beiträge: 3156
Registriert: So. 04.07.2004, 10:39
Wohnort: 63743 Aschaffenburg

Bericht 2003

Beitrag von Rampage » Mo. 05.07.2004, 13:22

Schöner Bericht!

War ein gelungener Run!!!!

Leider kann man die ganzen Eindrücke oftmals nicht in Worte fassen,
mir jedenfalls fehlten oft die Worte, so fett war´s 2003....

Gruß, Rampage
VIELE GRÜSSE, SASCHA :smilie62__bouss01_gif

Benutzeravatar
Checkmate-Team
Träger des DEUTSCHEN GROSS KREUZES
Träger des DEUTSCHEN GROSS KREUZES
Beiträge: 4683
Registriert: So. 04.07.2004, 15:44
Wohnort: Illingen-Wustweiler

Beitrag von Checkmate-Team » Di. 20.07.2004, 20:34

Kann ich mich nur anschließen war Megag............
Bootscenter Michael Wüst - Am Mainufer 18 - 65462 Gustavsburg

www.mw-wuest.de

Winterlager,Mercruiserersatzteile,Mercruiser Diagnostic,Sonderumbauten und Aufbereitung,Service,Handel, Mobilerservice,

info@mw.wuest.de
Tel: 0171 622 91 60

Benutzeravatar
team TAZ
Korvetten Kapitän
Korvetten Kapitän
Beiträge: 703
Registriert: Sa. 03.07.2004, 18:37
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von team TAZ » Di. 20.07.2004, 21:20

...ist mir jetzt erst aufgefallen das der bericht da ist...
jetzt weiss ich was gefehlt hat....

i´m with you....


the TAZMANIAN DEVIL

Highlight
Flottillen Admiral
Flottillen Admiral
Beiträge: 1411
Registriert: So. 04.07.2004, 16:54

.....

Beitrag von Highlight » Do. 22.07.2004, 12:05

Guten Morgen Du alte Schnarchnase :evil:

Antworten